Allgemeine Regeln für die Turniere der SWD SR 2020

     
     

Wettspielarten:

 

                    

Zählwettspiel mit Vorgabe nach Stableford

  • Einzelwertung – Brutto
  • Einzelwertung - Netto
  • Mannschaft – Tageswertung
    • Kumulierung der 3 besten Netto - Tagesergebnisse von Spieler/innen eines Clubs
    • Die Spieler/innen des gastgebenden Golfclubs nehmen an diesem Wettbewerb außer Konkurrenz teil

Mannschaft – Jahreswertung

Viererwettspiel

Mannschaftswettspiel

  • Besten 4 aus 6 zu Beginn und zum Ende der Spielsaison

 

 Spielregeln:

 

 

Es gelten die Regeln des DGV und die jeweiligen Platzregeln.

 

Startzeit:

 

 

11.00 h mit Kanonenstart. Die Anmeldung mit der Zahlung des Meldegeldes und der Entgegennahme der Scorekarte soll bis spätesten 10.30 h erfolgen.

 

Spielberechtigung:

 

 

Stamm-Vorgabe 36.

 

Teilnehmer/innen:

 

Vollmitglieder – Damen und Herren, ab dem Alter von 50 Jahren -  der folgenden Golfclubs:

Aschaffenburg, Attighof, Bad Homburg, Bad Nauheim, Braunfels, Friedberg, Darmstadt, Dillenburg, Hof Hausen, Idstein, Lich, Main-Taunus, Marburg, Nahetal, Rheinhessen, Seligenstadt, Sickendorf, Spessart, Weilrod, Wiesbaden, Winnerod.

 

Meldungen:

 

Meldungen zu einem Turnier sollen nur vom Captain oder Sekretariat des entsendeten Clubs an das Club-Sekretariat des gastgebenden Clubs gerichtet werden und dort spätestens am 3. Werktag (d.s. alle Tage außer Sonn- u. Feiertage) vor dem Spiel vorliegen; auch eine Fehlanzeige ist erforderlich.

Absagen, die erst am 2. Werktag vor dem Spiel oder später eingehen, verpflichtet zur Zahlung des Meldegeldes.

Nichterscheinen ohne vorherige Absage verpflichtet darüber hinaus zur Zahlung einer Penalty von 10€. Der meldende Captain hat Sorge zu tragen, dass die geforderte Zahlung erfolgt.

Es liegt im Entscheidungsrahmen des gastgebenden Clubs und /oder seines/r Captain, die Zahlung zu erlassen, wenn die Begründung für die Absage oder das Nichterscheinen dies für geboten erscheint.

 

 Meldegeld:  

25€, darin enthalten sind die Startgebühr und die Halfway-Verpflegung, nicht jedoch die Aufwendungen für das gemeinsame Abendessen.

 

Gruppeneinteilung:  

Die Turnierteilnehmer/innen werden nach ihren/r Vorgabe in Klassen wie folgt eingeteilt:

  • bei bis zu 60 Teilnehmer/innen in 2 Klassen
  • bei mehr als 60 Teilnehmer/innen in 3 Klassen
  • bei mehr als 90 Teilnehmer/innen in 4 Klassen

 

Flighteinteilung:  

Die Spieler/innen eines Flights sollen ähnliche Spielstärke haben. Zugleich soll die Flighteinteilung einem günstigen Zeitverlauf des Turniers dienen.

 

Preise :  

Aus den Meldegebühren eines Turniers soll ein solcher Teil des Geldes für Preise  verwandt werden, dass die traditionelle Großzügigkeit der Preise in allen Clubs der Runde vergleichbar ist und so erhalten bleibt.

 

Bei den Turnieren mit Einzelwettspielen werden ausgelobt:

Brutto je für Damen und für Herren;

1. – 4. Netto bei Turnieren bis zu 3 Klassen;

1. – 3. Netto bei Turnieren mit 4 Klassen.

Sonderpreise je für Damen und Herren: „nearest to the pin“ sowie „longest drive“ oder „nearest to the line“.

1. Netto Mannschaft – Tageswertung als Erinnerungspreis

 

Beim Viererwettspiel werden ausgelobt:

1. Brutto

1. – 4. Netto

Sonderpreise je für Damen und Herren: „nearest to the pin“ sowie „longest drive“ oder „nearest to the line“

 

Für die siegreiche Mannschaft des Jahresabschlussturniers ist ein Wanderpreis ausgelobt.

 

Für die Preisverleihung gilt Brutto vor Netto. Spieler/innen, die bei der Preisverleihung nicht anwesend sind, erhalten keinen Preis; dieser geht an den/die anwesenden Nächstplatzierte/n.

Ein Protest gegen Platzierung und Preisverleihung verfällt 15 Minuten nach der Preisverleihung.

Von Trostpreisen ist abzusehen.

 

Ergebnisse:  

Nach der Preisverleihung wird eine Gesamtergebnisliste an die Spielerrunde zur Einsicht ausgehändigt.

Anwesenden Captain oder deren Vertretung erhalten Ergebnislisten oder Auszüge für deren Dokumentation.

Der Koordinator der Runde erhält die kompletten Ergebnislisten für die einzelnen Klassen sowie die Mannschaftsauswertung.

Der gastgebende Golfclub gibt die Spielergebnisse an die Heimatclubs (Regelung des DGV) weiter.

 

 

Zusätzliche Regeln für Mannschaft des Jahres

     
     

Wettspielart:

 

 

 

 

 

 

 

 

               

In jedem Turnier kommen die Nettoergebnisse der jeweils 3 besten Spieler/innen eines Clubs in einem Turnier zur Wertung. Nur von den Mannschaftsturnieren am Anfang und am Ende der Saison werden die 4 besten Spielergebnisse zur Wertung gebracht Nehmen von einem Club nur 1 oder 2 Spieler/innen an einem Turnier teil, gehen auch deren Spielergebnisse in die Wertung ein.


Die Platzierung der einzelnen Mannschaftsergebnisse eines Turniers werden in eine Punktetabelle übertragen. Die siegreiche Mannschaft eines Turnieres erhält eine Punktzahl jeweils in Höhe der Anzahl der an dem Turnier teilnehmenden Clubs. Die folgenden platzierten Mannschaften erhalten jeweils einen reziproken Punktwert.

 

Preise:

 

 

 

Die Mannschaft mit dem höchsten Punktestand am Ende der Saison wird als beste „Mannschaft des Jahres“ geehrt und mit dem Eintrag auf dem Wanderpokal ausgezeichnet

 

 

Zusätzliche Regeln für Mannschafts-Wettspiel zu Beginn und zum Abschluss der Spielsaison

     
     

Meldegeld:

 

               

Angemessene Pauschalaufwendung für die Startgebühr, die Halfway -Verpflegung, die Siegerpreise , das gemeinsames Abendessen.

 

Teilnehmerzahl:

 

Von jedem Club können 6 Spiele/innen als benannte Mannschaft starten. Die besten 4 Nettoergebnisse kommen in die Wertung.

 

Preise:

 

1. bis 3. Netto: die Preise werden an jedes der 6 Mannschaftsmitglieder vergeben.